Albtrauf

Aus Juniorwiki - Klasse 7/8
Wechseln zu: Navigation, Suche

Man nennt den Steilabfall der Schwäbischen Alb Albtrauf. Er verläuft von Trossingen bis Jagstzell, seine Länge beträgt über 300 Kilometer, seinen höchsten Punkt erreicht er in Balingen mit rund 400 Metern. Wegen der Erosion zieht sich der Albtrauf jedes Jahr um einige Millimeter zurück und hinterlässt dabei im Laufe der Zeit Erhebungen im Albvorland zurück, die Zeugenberge. Diese haben durch ihr viel härteres, vulkanisches Gestein viel mehr Widerstand als die aus Kalkstein bestehende Schwäbische Alb.

Juwinauten, die diesen Beitrag geschrieben haben
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen